Mein Name ist Wolfgang. Ich unterrichte seit über 30 Jahren mit Erfolg und habe viele Schüler zu ihrem anvisierten Ziel gebracht, gleich, welche Mühe es machte. Zwei Privatschulen konnte ich zwischenzeitlich mein eigen nennen.

 

Ich selbst hatte das Glück, von mehreren Weltmeistern unterrichtet zu werden, Begabung und Musikalität mit einzubringen und vielen guten Lehrern weltweit zuzuschauen, um von ihren Lehrmethoden zu lernen. Denn eines ist klar: Gerade gute Showtänzer sind häufig schlechte Lehrer. Lehren ist NICHT ihr Metier! (Jogi Löw spielt nicht in seiner Mannschaft mit, weil er besser trainiert als spielt!)  

 

Differenzierter Unterricht, Operationales Definieren und anderes haben sich als der beste, schnellste und damit als preisgünstigste Weg zum sicheren Erfolg für alle meine Teilnehmer herausgestellt.

 

Inzwischen bin ich der einzige Lehrer in Berlin und der weiteren Umgebung, der den Tango Traditional mit Schwerpunkt auf den Milonguerostil ( Estilo Milonguero ), den in Buenos Aires meistgetanzten Tangostil, unterrichtet.

 

Ich unterrichte bisher deutschlandweit und im Ausland privat Singles oder Paare, in Kursen, Workshops und auch als Begleiter auf Milongas (Taxidancer mit Unterricht).

Mit Pedro "Toto" Feraldo, einer Tangolegende. Ich bin dankbar, daß ich mit ihm zusammen arbeiten konnte. Er bringt mit seinen 89 Jahren (2017) 70 Jahre Tangoerfahrung mit, unterrichtet immer noch im "El Tancuari" und tanzt in Buenos Aires noch regelmäßig Shows. Seinen traditionellen Stil im Tango Orillero findet man sonst nirgendwo. Seine Geschicklichkeit und seine Fertigkeiten sind selbst von jungen Tänzern kaum nachzuvollziehen.

Mit Susanna Miller,  Grande Dame des Estilo Milonguero.

Dieser von Susanna geprägte Stil wurde von Buenos Aires in die ganze Welt hinausgetragen und basiert auf den nur von mir in Berlin gelehrten  Tango Traditional!

Sie unterrichtet immer noch in Buenos Aires in der Academia del Tango sowie auf vielen ihrer Gastreisen weltweit. Susanna hat in mir den echten Tango Traditional geprägt.

Mit Carlos Perez und Rosa Forte, einzige Ausbilder von sechs Weltmeistern. Viele Workshops und Einzelstunden in Berlin, Liège, Stuttgart und Buenos Aires haben mir die Fertigkeiten gebracht, die man woanders kaum lernen kann.

Carlos, Jahrgang 1939, Weltmeister 1955, ist immer noch tätig. 

Mit Jorge Dispari und seiner Frau "La Turca" in Buenos Aires. Sein Unterricht im Urquiza-Stil überwältigt durch den Fluß und die Eleganz der Bewegungen. Sie trainierten die Weltmeister der letzten Jahre.

Beide sind seit langem weltweit unterwegs (Italien, Rußland, Japan ....), um gute Tangokultur zu verbreiten.

Mit Daniel Garcia, "El Flaco Dani". Unterricht inTallin, Berlin, Tel Aviv und Buenos Aires schulten bei mir Fertigkeiten in der Milonga inklusive der Führung ohne Schritte. Mir ist kein Lehrer bekannt, der dies neben mir unterrichtet. 

Daniel gilt als der schnellste Milongatänzer der Welt. Tatsächlich konnte ich das  in Buenos Aires bewundern. 

Mit Osvaldo und Coca Cartery, berühmte und begehrte Lehrer des Milonguerostils. Sie tanzten und unterrichteten einen sehr individuellen Stil, der kleinste rhythmische Figuren und Spielereien enthält, die auf absolut kleinsten Raum durchführbar sind.

Sie unterrichtteen seit vielen Jahren mit Erfolg und waren einfach ein Muß für jeder angehenden Milonguero, auch wenn dieser Stil nicht imitiert werden sollte.

Ana Shapira,  Maestra des Estilo Milonguero.

Dieser von Ana seit langem im Salon Cannings in Buenos Aires gelehrte Stil hat seinen Ursprung im Tango Traditional !

Musikalität, Technik und tiefe Sinnlichkeit prägen ihren Tanz mehr als kunstvolle Bühnenschritte, die  der soziale Tänzer niemals schön tanzen kann. In Berlin wird allein bei mir der Tango Traditional in Reinkultur unterrichtet, sowohl in Kursen als auch in Privatstunden und Privatunterricht.