• tangotraditional

Kunst stirbt nicht! Der Tango lebt weiter!

Alles geschlossen, alles zu ! Es scheint, als ob der Tango nicht mehr existiert. Aber Kunst lebt im Herzen. In den Herzen der Tänzer lebt er weiter. Und die Musik wird weiter gespielt und gehört. Die Bar "Los Laureles" (Bild ) im Stadtteil La Boca von Buenos Aires ist leer. Es darf weder getanzt werden, noch Livenusik gespielt werden. Auch in Buenos Aires warten Tausende auf das Ende der Einschränkungen.


Die bisher zweitgrößte Tangoscene der Welt, Berlin, ist zur Zeit die größte Tangoscene der Welt. Seien wir uns dessen bewußt. und genießen wir die ersten Möglichkeiten wieder eine Milonga zu besuchen. Wir warten auf weitere Öffnungen von Milongas.


Gerade jetzt, wo es gar keine Kulturmöglichkeiten mehr gibt, suchen und finden viele Menschen eine Möglichkeit, Ängste, Stress und Einsamkeit zu überwinden durch eine Tanztherapie. Und diese finden den Weg zur Tango-Therapie, die gleichzeitig einen Tango Privatunterricht enthält. Tango lernen in Berlin ist also auch jetzt noch möglich. Und gleichzeitig erhält man noch unterstützende Therapie sowie Beratung.

Tango lernen in Berlin, Kurse und Privatunterricht
Tango Privatunterricht


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen